Fremdwährungskonto

Konto für Zahlungen in anderen Währungen

Ein Fremdwährungskonto erleichtert international orientierten Unternehmen die tägliche Arbeit. Es dient der Abwicklung ein- und ausgehender Zahlungen in anderen Währungen. So müssen Sie im Auslandsgeschäft nicht mehr für jede Zahlung Währungen tauschen.


Im Überblick

Fremdwährungskonto für das internationale Geschäft

Mit einem Fremdwährungskonto wickeln Sie regelmäßig ein- und ausgehende Zahlungen in anderen Währungen ganz leicht ab. Schecks in der Währung des Kontos reichen Sie einfach zur Gutschrift ein. Über Ihr Guthaben auf dem Fremdwährungskonto verfügen Sie mittels Zahlungsauftrag im Außenwirtschaftsverkehr.

Ihre Vorteile mit einem Fremdwährungskonto

  • Kalkulationssicherheit: Sie bestimmen den Zeitpunkt des Umtausches. Risiken durch Schwankungen des Wechselkurses entfallen.
  • Alle gängigen Währungen: Fremdwährungskonten gibt es für alle gängigen Währungen. Sie müssen nicht für jede Zahlung Währungen tauschen.

Häufige Fragen

Häufige Fragen

Wonach richten sich die Zinsen eines Fremdwährungskontos?

Grundsätzlich gilt: Je mehr Wechselkursschwankungen eine Währung unterliegt, desto höher sind die Zinsen. Ein Fremdwährungskonto in einer Währung, deren Kurs stark schwankt, bringt mehr Ertrag – birgt allerdings auch mehr Risiko. Für relativ stabile Währungen wie zum Beispiel US-Dollar oder Schweizer Franken gibt es hingegen keine bis geringe Erträge.

Was sind Risiken durch Wechselkursänderungen?

Durch Veränderungen von Angebot und Nachfrage für eine Währung ändert sich auch deren Wert. Der Wechselkurs gibt dies an. Sinkt der Kurs einer Währung, werden Produkte von ausländischen Unternehmen teurer. Durch ein Fremdwährungskonto machen Sie sich unabhängiger von Wechselkursschwankungen. Sie entscheiden über den Zeitpunkt des Umtausches.